Abenteuer Kola-Halbinsel
 

 

Ein Offroad-Abenteuer in einer der wildesten Regionen Europas.

Die Kola-Halbinsel liegt im äußersten Nordwesten Russlands am Polarkreis zwischen Weißem Meer und Barentssee.


mit etwas Glück kann man einen scheuen Braunbären sehen

Es ist eine Region voller endloser Wälder, von Rentierflechten überzogener weißer Tundra, wilder Flüsse, verlassener Dörfer. Das Land der Braunbären und Beluga-Wale. Die heiligen Berge der Saami glühen im Herbst im Farbenrausch des Indian Summers, nachts leuchtet dann das magische Polarlicht.

Auf der Kola-Halbinsel trifft man auch immer wieder auf Relikte aus der Geschichte der Sowjetunion, des 2. Weltkrieges und des Kalten Krieges: Kanonen auf den Klippen über der Barentssee, ein verfallener Gulag fern jeglicher Zivilisation, Überreste von Bahnlinien, die unter unvorstellbaren Mühen durch die endlosen Sümpfe gebaut wurden - bis zum Atomeisbrecher Lenin in Murmansk der heute als Museumsschiff besichtigt werden kann.

Die folgende Diashow zeigt Impressionen von unserer Pilot-Tour. Sie war sehr spät im Jahr, so dass wir auch Schnee erlebt haben, was durchaus seinen Reiz hat. Unsere kommenden Touren bieten wir aber etwas früher im Jahr an, so dass mit Schnee nicht zu rechnen ist. Grundsätzlich gilt aber: Je später im Jahr, desto weniger Mücken und desto größere Chance, das Polarlicht zu sehen.

Klicken Sie auf das Foto, um die Diashow zu starten

Unsere Expedition erkundet diese geheimnisvolle Region. Anspruchsvolle Pisten führen uns durch eine vielfältige Landschaft - entlang des Weißen Meeres, über Berge mit faszinierenden Panoramablicken, durch Wälder, Flüsse und Sümpfe. Abends campen wir an Seen oder am Meer. Am Lagerfeuer können wir köstlichen Fisch grillen, der uns von Fischern direkt vom Boot aus verkauft worden ist.

Hier, in der "vergessenen Welt" fällt der Alltag schnell von uns ab und wir genießen nur noch die Natur.


Termine:

18.08.2020 (Salla) - 30.08.2020 (Murmansk)
01.09.2020 (Salla) - 13.09.2020 (Murmansk)
Verlängerung Sankt Petersburg kann optimal organisiert werden

 
Charakter:

mittlere Fahransprüche, ein Schnorchel ist Pflicht, eine Winde empfehlenswert, Bereifung AT oder MT

Anreise:

Die Reise beginnt an der finnisch-russischen Grenze in Salla. Die Anreise erfolgt individuell - dafür gibt es verschiedene Optionen. Bequem per Fähre von Travemünde nach Helsinki und dann durch Finnland nach Norden, alternativ ist auch der Landweg über Dänemark und Schweden möglich.

Tourverlauf:

In Salla überqueren wir gemeinsam die Grenze nach Russland und erledigen die notwendigen Formalitäten. Anschließend fahren wir nach Kandalaksha, wo wir uns mit Lebensmitteln und Treibstoff für die kommenden Tage versorgen. Hier übernachten wir im Hotel, das auch die vorgeschriebene Registrierung für uns vornimmt.


Am nächsten Tag machen wir uns auf in die Wildnis. 11 Tage lang bewegen wir uns von Süd nach Nord über kleine Pisten und durcheindrucksvolle Furten. Wir campen an der Küste des Weißen Meeres, bevor wir uns ins Innere der Halbinsel bewegen, durchqueren Tundren und Wälder bis in die Region der Seen und Heiligen Berge.

Wir überqueren den Polarkreis und machen einen Abstecher zur Barentssee - dem "Ende der Welt".


Schiffsfriedhof in Teriberka an der Barentssee

Schließlich erreichen wir Murmansk, die größte Stadt der Arktis und vormals ein wichtiger sowjetischer Posten im Kalten Krieg. Im Hafen kann der Atomeisbrecher "Lenin" besichtigt werden - er ist heute ein Museumsschiff. Wir übernachten in Murmanks im Hotel und haben ausreichend Zeit, die Stadt zu erkunden - ein Freilichtmuseum sowjetischer Architektur.

Atom-Eisbrecher Lenin in Murmansk

Die Rückfahrt von Murmansk kann auf verschiedenen Wegen erfolgen. Wer Zeit und Interesse an der Kultur des früheren Zarenreiches hat, sollte die Gelegenheit nutzen und über Sankt-Petersburg die Heimreise antreten. Das "Venedig des Ostens" lohnt in jedem Fall einen Besuch. Es ist ebenfalls möglich, noch einen Abstecher zum Nordkap zu machen (ca. 720 km von Murmansk). Oder man wählt den direkten Weg über Finnland und Fähre nach Travemünde bzw. Finnland/Schweden/Dänemark. Auf jeder dieser Routen gibt es noch viel zu entdecken, wenn man sich die Zeit dafür nimmt.


Sankt Petersburg

Preis:

2 Personen/1 Fahrzeug:  2.700 €

Einzelfahrer und Zusatzpersonen auf Anfrage
Unsere Leistungen:
Office:
  • Organisation der gesamten Reise
  • individuelle Einzelberatung während der Reisevorbereitungszeit
  • ausführliche Beratung zu Ausrüstung, Ausbau und Technik des Fahrzeugs
  • Beschaffung der Einladungen für das russische Touristenvisum
  • Beschaffung der notwendigen Genehmigungen für Sperrgebiete
  • optional Hilfe bei der Fährbuchung
  • Service:
  • Reiseleitung durch ORK
  • Begleitfahrzeug von ORK
  • technische Hilfe
  • Hilfe bei allen Formalitäten
  • Hotels:
  • 3 Hotelübernachtungen mit Frühstück, Belegung im Doppelzimmer
  • Sonstiges:
  • Sondergenehmigungen für ein Sperrgebiet
  • russischsprachiger ortskundiger Führer mit Begleitfahrzeug
  • Sicherungsschein
  • nicht im Reisepreis enthalten:
  • Visakosten
  • Treibstoff
  • Versicherungen
  • Fährkosten bei Anreise mit Fähre
  • Verpflegung
  • Eintrittsgelder
  • weitere Hotels
  • Allgemeine Informationen zur Reise
    klimatische Bedingungen

    Der Herbst fängt auf der Kola-Halbinsel früher an, als hierzulande. Es ist nicht wie auf unserer Pilottour mit Frost zu rechnen, aber warme Kleidung sollte unbedingt mitgenommen werden.

    Gesundheit

    Sie sollten einen durchschnittlichen Gesundheitszustand haben und den  Anforderungen einer solchen Reise gewachsen sein.

    Bitte lassen Sie sich vorab von Ihrem Hausarzt „checken“. Der Arzt Ihres Vertrauens sollte Sie auch beim Ausrüsten Ihrer Reiseapotheke beraten.

    soziales Miteinander

    Eine solche Reise fordert von allen Teilnehmern eine große Portion Toleranz, Teamgeist und nicht zuletzt auch viel Humor. Wenn Sie sich auf die vielseitigen Begegnungen mit anderen Menschen freuen und auch offen für die eigenen Fehler und die Schwächen anderer Menschen sein können, werden Sie das Reisen im Team bestens bewältigen.
    Es handelt sich hierbei ausdrücklich um eine Expeditionsreise mit den entsprechenden Anforderungen an Teilnehmer und Fahrzeug. Ausgangspunkt und Endpunkt stehen fest. Dazwischen kann es auf der geplanten Route aus vielerlei Gründen zu Anpassungen kommen. Der Zeitplan ist ohne Stress durchführbar. Unvorhergesehene Ereignisse wie Pannen oder Wartezeiten an Grenzen sollten im Team gemeinsam bewältigt werden. Hilfsbereitschaft und gemeinsames Lösen von Problemen sind Grundvoraussetzung für das Miteinander auf einer langen Expeditionsreise. Die eingangs erwähnte Toleranz ist nicht nur ein Schlagwort.

    Fahrzeug und Ausrüstung

    Ein technisch einwandfreier, gut ausgerüsteter und solider Geländewagen ist Grundvoraussetzung zur Teilnahme.

    Ein Schnorchel ist Pflicht, eine Winde empfehlenswert. Bereifung AT oder MT.

    Das Fahrzeug muss im Hinblick auf diese Expeditionsreise nachweislich entsprechend überprüft und vorbereitet werden.
    Ein fahrzeugspezifisches Ersatzteilpaket ist Pflicht.

    Die Tankreichweite des Fahrzeugs sollte 500 kmbetragen. Trinkwasser und Brauchwasser sollte für 3 Tage kalkuliert werden. Es gibt unterwegs Einkaufsmöglichkeiten.

    Unsere Ausrüstungs- und Technikliste werden wir mit Ihnen persönlich besprechen.

    Grundvoraussetzung für eine solche Reise ist sichere Kommunikation.

    UKW-Funkgerät (Pflicht!) Wir verwenden frequenzerweiterte Geräte der Firma Yaesu mit der Frequenz 170.500 MHz.
    Wir empfehlen Funk Neuner http://www.neuner.de

    Versicherungen/Dokumente
  • Reisepass (gültig bis mindestens 6 Monate nach Ende der Reise)
  • Fahrzeugschein
  • internationaler Fahrzeugschein
  • Führerschein
  • internationaler Führerschein
  • ADAC-Schutzbrief
  • Sollte das mitgeführte Fahrzeug nicht auf Sie zugelassen sein, brauchen Sie eine beglaubigte Vollmacht des Fahrzeughalters auf Russisch mit Postille des Amtsgerichtes. Das ist sehr wichtig!
  • Wir empfehlen den Abschluss von:
  • Vollkaskoversicherung weltweit für Sonder-KFZ Wohnmobile (nur für in Deutschland zugelassene Fahrzeuge), Information und Beratung durch Jahn und Partner, Sabine Scheurer, Sabine.Scheurer(at)jahnupartner.de
  • Reiserücktrittsversicherung (z.B. ADAC)
  • Auslandskrankenversicherung
  • Rückholflugversicherung
  •  
     

    Haben Sie Fragen ? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine email. Wir beraten Sie gerne!


    © Off Road Kangaroo